Sebastian Anton
Maria Brummer

Live:

Inferno. Nachrichten aus der Hölle. Alle die ihr eingeht, lasst alle Hoffnung fahren!
10. August 2014, Luftschutzstollen in Mödling
und 14.-16., 21.-23., 28.-30. Aug. & 4.-6. Sept.

Lebenslauf


Sebastian Anton Maria Brummer wurde in Klagenfurt/Österreich geboren.

Im Alter von fünf Jahren begann er am Landeskonservatorium Klagenfurt mit dem Geigenspiel, mit sechs folgte die Ausbildung im Jazz- und Modern-Dance. 2001 wurde er Mitglied einer Musical-Company. Kurz darauf entdeckte der Vierzehnjährige den Rudersport für sich; hier wurde er nur zwei Jahre später österreichischer Meister der Schüler. Zeitgleich verfolgte er seine künstlerischen Leidenschaften: Tanz, Schauspiel und Gesang.

2005 wurde Sebastian Anton Maria Brummer Schüler in der Klasse von Gabriel Lipuš am Kärntner Landeskonservatorium (KONSE) im Sonderlehrgang „Gesang“. 2006 folgte die Aufnahme in den ersten Jahrgang des „Lehrgangs für Schauspielerei“. Studienabschluss im Juni 2010.

Bereits während seiner Ausbildung war Sebastian Anton Maria Brummer in verschiedenen Produktionen zu sehen. In seinem ersten Auftritt auf großer Bühne verkörperte er 2006 den jungen Turrini in der Uraufführung von Peter Turrinis „Bei Einbruch der Dunkelheit“ am Stadttheater Klagenfurt unter Leitung und Regie des damaligen Intendanten Dietmar Pflegerl.

Weiter spielte er den Franz in der Urinszenierung von „Hinter tausend Stäben“ unter der Regie Michael Wegers, sowie den Ferdinand Raimund in „Ferdinand. Wie ein toller Hund“ unter Bruno Max. In der Neuadaption der Operette „Im weißen Rössl“ von Ralph Benatzky wurde Sebastian im März 2010 in der Rolle des Leopold gefeiert.

In Film und Fernsehen war er unter anderem in den TV-Formaten „Der Arzt am Wörthersee“, „Tom Turbo“ (Folgen 130, 133, 139, 144, 151), in der Kinodokumentation „Der KInoleinwandgeher“ (Fokus Film) und im Fernsehfilm „Hammer“ zu sehen.

Im April 2010 übernahm der Einundzwanzigjährige die Rolle des Roland in der Uraufführung des Musicals „Charlemagne – ein Traum für Karl den Großen“ in Montreux/Schweiz, eine Fortsetzung der Zusammenarbeit mit Jakob Vinje, Komponist und musikalischer Leiter des Projekts. Weitere Projekte über die Grenzen Österreichs hinaus sind in Planung.

Die Arbeit an Urinszenierungen liegt Sebastian Anton Maria Brummer besonders am Herzen:
„Bei Uraufführungen spielt man auf leerem Boden. Man muss dieses noch unbearbeitete Ackerland umwälzen und erst herausfinden, welche Frucht auf dem Boden wächst. Die Möglichkeit, Neues zu erschaffen, es im Erarbeitungsprozess zu entdecken - das ist der Reiz, den die Arbeit an einer Uraufführung für mich ausmacht!“

Daten & Fakten

Geburtstag 28. April
Geburtsort Klagenfurt
Staatsbürgerschaft Österreich

Größe 1,76 m
Augenfarbe Blau-Grün
Haarfarbe Braun

Konfektionsgrößen
Anzug 52
Hose 32
Schuhe 42/43

Ausbildung

2006 Kärntner Landeskonservatorium Klagenfurt Schauspiel.
2006 KLK Klassischer Gesangs Sonderlehrgang.

Kenntnisse

Klassischer Gesang (Tenor, Sehr gute Kenntnisse)
Geige (Grundkenntnisse)
Stepp-Tanz (GK)
Jazzdance (GK)
Moderndance (GK)
Rudern (Österreichischer Meister 2005)
Führerschein: PKW

Workshops

Massimo Rizzo 2007 - Pantomime
Uli Böttcher 2007 – Kabarett
Jan Erik Rippman 2007 – Camera Acting
Martina Poel 2009 – Casting

Besonderes

Vocalcoach von „Meet her at the Loveparade“
Leiter eines Schauspielworkshops für Jugendliche im Jugendzentrum K2

Dialekte

Kärntnerisch
Bayrisch

Vita


Sebastian Anton Maria Brummer was born in Klagenfurt/Austria.

He began studying the violin at the age of five at Klagenfurt National Conservatoire (KONSE), one year later he started with jazz- and modern dance classes and joined a regional musical company in 2001. At the age of fourteen rowing became the focus of attention and only two years later Sebastian Anton Maria Brummer won the Austrian championship. At the same time he pursued his artistic interests: dancing, acting and singing.

2005 Sebastian Anton Maria Brummer became a student in Gabriel Lipuš voice class at Klagenfurt National Conservatoire. One year later he enroled in the first year of acting class. He will graduate in June 2010.

Alongside with his studies the young artist has already performed on stage and in film. His first role on big stage was the young Turrini in Peter Turrini’s „Bei Einbruch der Dunkelheit” at Stadttheater Klagenfurt in 2006 where the director Dietmar Pflegerl had engaged him for the debut performance.

Furthermore he appeared as Franz in „Hinter tausend Stäben“, another debut performance directed by Michael Weger and as Ferdinand Raimund in „Ferdinand. Wie ein toller Hund“ directed by Bruno Max. In March 2010 he was celebrated for his performance of the Leopold in the operetta „Im weißen Rössl“ by Ralph Benatzky.

In film and TV he appeared in „Der Arzt am Wörthersee“, in „Tom Turbo“ (episodes 130, 133, 139, 144, 151) in the cinematic documentation „Der Leinwandgeher“ (Fokus Film) and in the televised production „Hammer“.

In April 2010, the 21-year-old acted the Roland in the world premiere of the musical „Charlemagne“ in Montreux/Switzerland resuming his collaboration with Jakob Vinje, composer and musical director of the play.

Sebastian Anton Maria Brummer is particularly interested in debut performances. It is the “acting on naked interpretative soil” that intrigues him most.

Daten & Fakten

Birthday 28. April
Birthplace Klagenfurt
Citizenship Austria

Size 5,7 feet
Eyecolor blue- green
Haircolor brown

clothing sizes
Suit 52
Pants 32
Shoes 42/43

Ausbildung

2006 Kärntner Landeskonservatorium Klagenfurt Schauspiel.
2006 KLK Klassischer Gesangs Sonderlehrgang.

Kenntnisse

Classical Singing (Tenor, Very good knowledge)
Violin (basic knowledge)
Stepp-dance (GK)
Jazzdance (GK)
Moderndance (GK)
Rowing (State champion master 2005)
Driver´s license: PKW

Workshops

Massimo Rizzo 2007 - Pantomime
Uli Böttcher 2007 – Kabarett
Jan Erik Rippman 2007 – Camera Acting
Martina Poel 2009 – Casting

Besonderes

Vocalcoach from „Meet her at the Loveparade“
Leader of an Actingclass in the Youthcenter K2

Dialekte

Kärntnerisch
Bayrisch

Curriculum Vitae


Sebastian Anton Maria Brummer est à Klagenfurt/Autriche. A l’âge de cinq ans il commença à jouer du violon au Conservatoire National de Klagenfurt (KONSE), suivit de l’apprentissage à l’âge de six ans, de la danse moderne et du jazz.

En 2001 il devint membre d’une compagnie musicale. Peu après, alors agé de quatorze ans, il découvre le sport de l’aviron. Dans cette discipline il devint en seulement deux ans le champion autrichien catégorie écolier. Dans le même temps il continue à suivre ses passions artistiques: danse, comédie, chant.

En 2005 Sebastian Anton Maria Brummer fit partie de la classe de Gabriel Lipuš au Conservatoire National de Kärnten dans le cours special chant, en 2006 suivit son admission en première année de cours de comédie au Conservatoire National de Klagenfurt. Ses études prendront fin en juin 2010.

Déjà pendant sa formation, on pouvait voir régulièrement Sebastian Anton Maria Brummer sur scène et dans des films.

Sa première apparition sur une grande scène eu lieu en 2006 au Stadttheater Klagenfurt. L’intendant de l’époque, Dietmar Pflegerl, l’engageat sous sa direction et sous sa régie pour le rôle du jeune Turrini dans la représentation originale de „Bei Einbruch der Dunkelheit“ de Peter Turrini. En mars 2010 il a été applaudit dans le rôle de Leopold dans l’adaption de l’operette „Im weißen Rössl“ de Ralph Benatzky.

Par ailleurs il joue le rôle de Franz dans „Hinter tausend Stäben“ première mondiale sous la direction de Michael Weger, ainsi que le rôle de Ferdinand Raimund dans „Ferdinand. Wie ein toller Hund“ sous la direction de Bruno Max.

Au cinéma et à la télévision il a eu des rôles dans les séries „Der Arzt am Wörthersee“, dans Tom Turbo“ (sequence 130, 133, 139, 144, 151), dans le documentaire cinématographique „Der Leinwandgeher“ (Focus Film) et dans le film télévisé „Hammer“.

En Avril 2010, ce jeune homme de vingt-et-un ans reprit le rôle de Roland, dans la version originale de la comédie musicale „Charlemagne“ à Montreux/Suisse; le résultat d’un travail en commun avec Jakob Vinje, compositeur et directeur musical du projet.

Travailler à une première mondiale plait particulièrement à Sebastian Anton Marie Brummer. “Lors des premières on joue sur un sol vierge, vide. Il faut, d’abord défricher le terrain pour découvrir quel genre de fruit pourra pousser et on a beaucoup d’espace pour donner une forme à son personage. La possibilité de créer quelque chose de nouveau, en faire la découverte peu à peu grâce à son travail, c’est ce qui fait pour moi le charme d’une première mondiale”.

Daten & Fakten

Anniversaire 28. Avril
lieu de naissance Klagenfurt
citoyenneté Österreich

taille 1,76 m
Couleur des yeux Bleu - vert
Couleur des cheveux brun

tailles des vêtements
costume 52
pantalon 32
Chaussures 42/43

Ausbildung

2006 Kärntner Landeskonservatorium Klagenfurt Schauspiel.
2006 KLK Klassischer Gesangs Sonderlehrgang.

Kenntnisse

chant classique (Tenor, très bonne connaissance)
violon (notions de base)
de danse à claquettes (GK)
Jazzdance (GK)
Moderndance (GK)
rangée (champion de l'état 2005)
permis de conduire: PKW

Workshops

Massimo Rizzo 2007 - Pantomime
Uli Böttcher 2007 – Kabarett
Jan Erik Rippman 2007 – Camera Acting
Martina Poel 2009 – Casting

Besonderes

coach vocal de la „Meet her at the Loveparade“
Chef d'un des ateliers de lunettes pour les jeunes Jugendzentrum K2

Dialekte

Kärntnerisch
Bayrisch
2014 "Inferno. Nachrichten aus der Hölle. " Dante Alighieri, Altes & Neues Testament, Koran nach Bruno Max
Bunker in Mödling
Rolle: Dante Alighieri
Regie: Bruno Max
"Leonce und Lena" (Premiere 26.Juni) Georg Büchner
St. Andrä,Nordhessen, Salzburg ,Maishofen
Rolle: Valerio
Regie: Mathias Schuh
"Tick Tick ... Boom!" (Premiere 6.März) Jonathan Larson
Übersetzung Sebastian A.M. Brummer
Theater Sellawie Enns
Regie: Sebastian A.M. Brummer
2013 "Das Mädchen mit den Schwefelhölzern" Hans Christian Andersen
Theater Sellawie Enns
Rolle: Erzähler
Regie: Herbert Walzl
"Dorian Gray" Orcar Wilds Neubearbeitung nach Norbert J. Skowronek
Theater Sellawie Enns
Rolle: Dorian Gray
Regie: Norbert J. Skowronek
"Peer, Du lügst!" Buch nach Ibsen von Bruno Max
Bunker in Mödling
Rolle: Schiffs Koch
Regie: Bruno Max
"Leonce & Lena" (Premiere 6. Juli) Georg Büchner
Theater Achse
Rolle: Valerio
Regie: Mathias Schuh
"Krimhilds Rache - Die Nibelungensage Teil II" (Premiere 4. April) Herbert Walzl
Theater Sellawie
Rolle: Dankwart
Regie: Herbert Walzl
Musikalische Leitung: Wiff Enzenhofer
"Richard (Re)loaded" (Premiere 6. Februar) Shakespeare
Theater(off)ensive
Rolle: John of Gaunt & Northumberland
Regie: Alex Linse
2012 "Viva la Lorca" Texte und Zitate von Lorca, Dali und Sebastian Brummer
Theater(OFF)ensive Salzburg
Rolle: Generlissimo Francisco Franco
Regie: Alex Linse
"Achtung.Selten. Die Comedian Harmonists" Alexander Kuchinka und Heiko Wohlgemuth
MusikTheater Brandenburg e.V.
Rolle: Harry Frommermann
Regie: Matthias Raupach
Musikalische Leitung: Andreas Brencic
"Die Fledermaus" Johann Strauss (Sohn)
Freilichtbühne Hohennagold (Burgruine Hohennagold)
Rolle: Alfred
Regie: Björn Bugiel
Musikalische Leitung: Stefan R. Halder
"Der Besuch der alten Dame" Friedrich Dürrenmatt
Skala Wien [Wiederaufnahme]
Rollen: Die 3 Gatten der alten Dame (Moby, Hoby, Zoby)
Regie: Marcus Ganser
Musikalische Leitung: Fritz Rainer
2011 "Der Besuch der alten Dame" Friedrich Dürrenmatt
Stadttheater Mödling
Rollen: Die 3 Gatten der alten Dame (Moby, Hoby, Zoby)
Regie: Marcus Ganser
Musikalische Leitung: Fritz Rainer
"Verräterisches Herz" Edgar Allan Poe & Bruno Max
Bunker in Mödling
Rolle: Der Besucher
Regie: Bruno Max
Musikalische Leitung: Fritz Rainer
„LUSTHAUS. NESTROYS MÄDLERIE" Nestroy & Bruno Max
Stadttheater Mödling & Scala
Rolle: u.a. Wixxer
Regie: Bruno Max
Musikalische Leitung: Fritz Rainer
2010 „Schade, dass sie eine Hure war“ John Ford, Stadttheater Mödling & [Wiederaufnahme] Scala
Rolle: Bonaventura
Regie: Bruno Max
„Die Liebenden in der Untergrundbahn“ Jean Tardieu, Komödienfestspiele Porcia
Rolle: Zeitungsverkäufer, Installateur, Dolmetscher
Regie: Angelika Ladurner
„Ins offene Messer“ Augusto Boal, Konse Kellertheater
Rolle: Barra
Regie: Manfred Lukas Luderer
„Charlemagne – Karl der Große“ Jakob Vinje & Eric Dalla Zanna, [UA] Salle Stravinsky in Montreux
Rolle: Roland
Regie: Guillome Buchede
Musikalische Leitung: Jakob Vinje
„Weißes Rössl“ Benatzky, Konse Kellertheater
Rolle: Leopold
Regie: Ronald Pries
Musikalische Leitung: Thomas Modrej
2009 „Ferdinand. Wie ein toller Hund“ Ferdinand Raimund, Bunker in Mödling
Rolle: Ferdinand Raimund
Regie: Bruno Max
„Elternabend – das Musical“ Lund & Zaufke, [ÖUA] Stadttheater Mödling & [Wiederaufnahme] Scala
Rolle: Dennis
Regie: Marcus Ganser
Musikalische Leitung: Jakob Vinje
„Sigmunds Freude“ Fritz Pearls, neuebühnevillach (NBV) & [Wiederaufnahme] Volxhaus
Rolle: Fritz & Bill
Regie: Klaus Fischer
2008 „Ungehört“ Musikrevue, Jazz-Club Kammerlichtspiele
Lieder von: Ralph Benatzky, Jim Steinman und Michael Kunze u.A.
Regie: Cristian Paumgarten
„Amadeus“ Peter Schaffer, Stadttheater Klagenfurt
Rolle: Kaiser Lakai, Bürger von Wien
Regie: Josef E. Köpplinger
„Sommernachtstraum“ Shakespeare, Sommerfestspiele Krastal
Rolle: Puck
Regie: Anselm Lipgens
„Schnitt_Muster“ Christina Jonke [Uraufführung] Artecielo
Rolle: Boris Böser
Regie: Marion Dimali
2007 „Prometheus“ Aischylos, Sommerfestspiele Krastal
Rolle: Chor
Regie Peda Percht
„Stadt-Labor“ Klagenfurt
Rolle: Wohnungseigentümer
Regie: Andreas Staudinger
„Hinter tausend Stäben“ 20 Gegenwarts Autoren aus Kärnten[Uraufführung], Artecielo
Rolle: Franz
Regie: Michael Weger
2006 „Bei Einbruch der Dunkelheit“ Peter Turrini [Uraufführung]
Stadttheater Klagenfurt
Rolle: Der junge Turrini
Regie: Dietmar Pflegerl
2004 „A Chorus line – Remixed“ James Kirkwood & Nicholas Dante
Wörtherseehalle Klagenfurt
Rolle: Richie
Regie & Choreographie : Alexander Riff
„Die Orestie 1“ Aischylos, Sommerfestspiele Krastal
Rolle: Chor
Regie: Michael Weger
2013 "Bauchlandung" [Kurzfilm] Rolle: Hans
Regie: Andreas Reisenbauer
2012 "Great" [Kinofilm] Rolle: Hans
Regie: Andreas Henn
Kameramann: Alexander Wasielewski
Produzent: ARTE, FFF - Bayern, Alexander Wasielewski, Andreas Henn
"HitaMizu (AT)" [Kurzfilm für Bachalaureat] Rolle: Rayan
Regie: Kiesel
Produzent: SAE
"Eingezäunt" [Kurzfilm] Rolle: Mann
Regie: Niko Hördler
Kameramann: Jakob Schick
Produzent: Niko Hördler & Jakob Schick
"Timetravel Vienna" [Kurzspielfilm für Museum] Rolle: Mönch
Regie: Jörg Courtial/ Faber Courtial
Produzent: Faber Courtial GbR
"Am Ende des Weges" [Kurzfilm] Rolle: Aaron
Regie: Nelson Berger & Tilman Schultz
Produzent: Sehlection by Nelson Berger // sepiafilm
2011 "You Say" - Jester´s Banquet [Musikvideo] Rolle: Er
Regie: Matthias Neumayer & Alexander Hamernik
Produzent: Neumayer & Hamernik
2010 "The Cult of Glock" [Fernsehfilm] Rolle: Techniker Hirschheiter
Regie: Werner Boote
Produzent: Interfilm
"Across the Mile" [Kinofilm] Rolle: Marvins Freund (1 Tages Rolle)
Regie: Michael Thomas & Renate Woltron
Produzent: La Familia Productions & Reisenbauer Filmproduktion
2009 Diverse Folgen „Tom Turbo“ [Fernsehserie] Rolle: Klotz
Regie: Micheal Pfeifenberger & Axel Hoffmann
Produzent: Thomas Brezina
2008 „Hochzeit am See“ [Fernsehfilm] Rolle: Bote
Regie: Holger Barthel
Produzent: Klaus Graf
„Die Tür “ [Kurzfilm] Rolle: Der Blinde
Regie: Werner Henne
2007 „Der Arzt vom Wörthersee“ [Fernsehfilm] Rolle: Erster Kellner
Regie: Karsten Wichniarz
Produzent: Klaus Graf
"Der Kinoleinwandgeher“ [Kinodokumentation] Rolle: Der 1. Selbstmörder
Regie: Michael Pfeifenberger
Produzent: Fokus Film
„Der Unfall“ [Kurzfilm] Rolle: Franz
Regie: Erik- Jan Rippman
„Hammer“ [Fernsehfilm] Rolle: Kevin
Regie: David Hofer

Portraits

Peer, Du lügst

Leonce und Lena

Richard (Re)loaded

Die Fledermaus

Achtung. Selten. Die Comedian Harmonists

Der Besuch der alten Dame (2011)

"Verräterisches Herz" (2011)

Lusthaus. Nestroys Mädlerie (2011)

Schade, dass sie eine Hure war (2010)

Im weißen Rössl (2010)

Elternabend (2009)

Ferdinand. Wie ein toller Hund (2009)

Kontakt


Agentur Marc Rosenberg Management
Gleichmannstrass 7
D-81241 München
Telefon +49 (0) 89 / 820 200 66
Fax +49 (0) 89 / 835 248
agentur@mr-management.de
close